Die Plattform für Alleinerzieher
suche starten

Leitbild der Tiroler Plattformen für Alleinerziehende

Die Tiroler Plattform für Alleinerziehende ist ein gemeinnütziger, parteilich und konfessionell ungebundener Verein, der für die Interessen Alleinerziehender und ihrer Familien in Tirol eintritt. 

Wir treten dafür ein, dass 

  • Alleinerziehende und ihre Kinder als gleichwertige Familienform anerkannt und respektiert werden
  • Alleinerziehende Familien Zugang zu allen gesellschaftlichen Ressourcen haben und sich ohne Einschränkungen am gesellschaftlichen Leben beteiligen
  • Alleinerziehende die Unterstützung erhalten, die sie für das Wohlergehen aller Familienmitglieder benötigen

Präambel

Wir engagieren uns für eine beziehungsfähige und lebensfördernde Gesellschaft, in der die Chancengleichheit aller Menschen gewährleistet ist. Das setzt voraus, dass allen Menschen der Zugang zu gesellschaftlichen Ressourcen offen steht und alle gleichermaßen die Möglichkeit haben, sich am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen. Im Sinne dieser Vision unterstützen wir Alleinerziehende und ihre Familien in Tirol.
In Tirol gibt es eine große Vielfalt von Familienformen, die alle Anerkennung und Respekt verdienen. Wir wollen sichtbar machen, was alleinerziehende Familien für unser Land leisten. Alleinerziehende sind in besonderem Maß gefordert, Beruf und Kind/er „unter einen Hut zu bringen“. Wir treten dafür ein, dass sie dabei mit Unterstützung rechnen können.
Viele Alleinerziehende und ihre Kinder haben mit spezifischen Problemen zu kämpfen, beispielsweise 

 

  • Mehrfachbelastung durch Alleinverantwortung
  • Existenzsicherung
  • Krankheit
  • Bewältigung von Trennung oder Tod
  • Isolation

Wir setzen uns für die Verbesserung der Lebenssituation von alleinerziehenden Familien in Tirol ein und stehen ihnen unterstützend zur Seite.

 

Zweck

Die Tiroler Plattform für Alleinerziehende vertritt die Interessen von Alleinerziehenden und ihren Kindern.
Die Tiroler Plattform für Alleinerziehende macht den spezifischen Beitrag Alleinerziehender für unsere Gesellschaft sichtbar.
Die Tiroler Plattform für Alleinerziehende tritt für die Verbesserung der Situation alleinerziehender Familien ein.
Die Tiroler Plattform für Alleinerziehende bündelt öffentliche und private Einrichtungen und Initiativen, die sich für die Anliegen alleinerziehender Familien einsetzen und sie unterstützen.
Die Tiroler Plattform für Alleinerziehende setzt Impulse und agiert zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen, die alleinerziehende Familien betreffen.
Der Tiroler Plattform für Alleinerziehende tritt für die Weiterentwicklung unserer Gesellschaft und unserer Arbeitswelt ein, so dass sie den Bedürfnissen alleinerziehender Familien besser gerecht werden.

 

Ziele

  • Vernetzung aller Akteur_innen in Tirol, die alleinerziehende Familien unterstützen
  • Unterstützung von Alleinerziehenden in der Vielfalt ihrer Lebensentwürfe
  • Bewusstseinsbildung für die Leistungen, Anliegen und Probleme alleinerziehender Familien
  • Unterstützung des Engagements Alleinerziehender für ihre Interessen
  • Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Alleinerziehende

 

Werte

Wir orientieren uns an einem humanistischen Welt- und Menschenbild entsprechend der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, den Gleichstellungsgesetzen und der Konvention der UNO zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frauen (CEDAW).


Akzeptierende Haltung
Wir nehmen Menschen wertschätzend an.
Wir sind offen gegenüber den vielfältigen Lebensentwürfen alleinerziehender Familien.
Ein respektvoller Umgang mit den Menschen, mit denen wir zu tun haben, ist uns wichtig.
Diese Form der Kommunikation ist Basis unserer Konfliktkultur.


Ganzheitlichkeit
Wir nehmen alleinerziehende Familien und ihre Bedürfnisse im Kontext ihrer gesamten Lebenssituation wahr.
Wir betrachten schwierige Lebenslagen alleinerziehender Familien im Zusammenhang gesellschaftlicher Rahmenbedingungen. Im Sinne der alleinerziehenden Familien halten wir die Veränderung gesellschaftlicher Strukturen für  notwendig.


Parteilichkeit
Wir vertreten die Interessen alleinerziehender Familien.


Lebensweltorientierung
Wir informieren uns über neue Entwicklungen in Bezug auf die Lebenssituation alleinerziehender Familien und stimmen unsere Angebote darauf ab. Wir geben Informationen und Erfahrungen aus den Lebenswelten alleinerziehender Familien an Politiker_innen, Systempartner_innen, Medien und die interessierte Öffentlichkeit weiter.


Ressourcenorientierung
Unser zentraler Ansatz ist „Hilfe zur Selbsthilfe“. In diesem Sinne fördern wir Selbstbestimmung und Eigenverantwortung von Alleinerziehenden.
Wir betrachten Alleinerziehende als Expert_innen ihrer eigenen Lebenssituation und richten unseren Fokus auf die Ressourcen, über die sie zur Bewältigung von Herausforderungen und zur Gestaltung ihres Lebens verfügen.
Wir unterstützen Alleinerziehende bei der Entfaltung ihrer Fähigkeiten und in der Weiterentwicklung ihrer Kompetenzen.
Wir fördern das Engagement Alleinerziehender für ihre eigenen Interessen (Empowerment).
Wir sind bestrebt, die Erfahrungen alleinerziehender Familien in die Weiterentwicklung unserer Angebote einzubinden.


Gleichstellung
Wir bekennen uns zu den drei Säulen der Gleichstellungspolitik der EU –Antidiskriminierung, Positive Maßnahmen (Förderung benachteiligter Bevölkerungsgruppen) und Gender Mainstreaming – sowie zu ihrer aktiven Umsetzung.
Wir nehmen soziale Ungleichheiten bewusst wahr und gestalten unsere Vorhaben so, dass sie einen Beitrag zur Förderung der Gleichstellung von Männern und Frauen leisten.


Niederschwelligkeit
Unsere Aktivitäten und Angebote richten sich an Alleinerziehende in Tirol, unabhängig von ihrer ethnischen Herkunft, ihrer Religionszugehörigkeit, ihrem Alter, ihrer sexuellen Orientierung und von physischen und psychischen Beeinträchtigungen sowie an alle Interessierten und Systempartner_innen, die sich mit dem Thema Alleinerziehen befassen.
Wer unsere Angebote in Anspruch nimmt, muss keine vorgegebenen Ziele verfolgen.
Wir legen Wert darauf, dass unsere Angebote auch Menschen zugänglich sind, die über sehr geringe oder keine finanziellen Ressourcen verfügen.


Partizipation und Transparenz
Die Mitglieder des Vereins Tiroler Plattform für Alleinerziehende sind Menschen und Organisationen unterschiedlicher  weltanschaulicher Orientierungen. Wir bekennen uns zur 

  • Anerkennung dieser unterschiedlichen Orientierungen auf der Basis von Gleichwertigkeit
  • Einbeziehung der  vorhandenen Vielfalt von Meinungen in die Diskussion unserer Ideen und Vorhaben
  • gleichwertigen Beteiligung der Mitglieder an Entscheidungen
  • Transparenz von Entscheidungsprozessen

Die Qualität unserer Ideen und Konzepte beruht auf unseren Synergien.


Kooperation
Wir nehmen Bedürfnisse Alleinerziehender wahr und analysieren dahinter liegende gemeinsame Anliegen, die über die Ebene individueller Lösungsmöglichkeiten hinaus weisen. Gemeinsam mit relevanten Systempartner_innen entwickeln wir Veränderungsvorschläge im Sinne der alleinerziehenden Familien und setzen uns für ihre Umsetzung auf politischer Ebene ein.
Die Tiroler Plattform für Alleinerziehende ist Mitglied in der Österreichischen Plattform für Alleinerziehende (ÖPA) und sucht die Zusammenarbeit mit öffentlichen und privaten Einrichtungen auf den Ebenen der Gemeinden, der Länder, des Bundes und der EU, die sich für alleinerziehende Familien engagieren.


Selbstverantwortung
Eigenverantwortung und Selbstbestimmung sind für uns zentral. Wir treten dafür ein, dass Aufgaben und Problemlösungen so weit wie möglich von den Alleinerziehenden selbst in die Hand genommen werden. Wenn sie dabei Unterstützung benötigen, stehen wir ihnen mit Informationen zur Seite und vermitteln sie nach Möglichkeit an Initiativen und Einrichtungen in ihrer Nähe, die für ihre Anliegen unmittelbar zuständig sind.


Innovationsbereitschaft
Mit unserer Arbeit setzen wir Impulse, damit die Bedürfnisse und Wünsche alleinerziehender Familien in Tirol von Gesellschaft und Politik wahrgenommen und umgesetzt werden können.
Wir sind bestrebt, gesellschaftliche Veränderungen, die alleinerziehende Familien betreffen, rasch wahrzunehmen und zu prüfen, welche Aufgaben für uns daraus resultieren.
Wir stehen Impulsen für Neuerungen offen gegenüber und integrieren sie in unsere Arbeit.
Wir sehen uns als Motor für innovative Projekte.


Familienorientierung
Unsere Arbeitsformen richten sich auf die Bedürfnisse alleinerziehender Familien aus.

Angebote

  • Bewusstseinsbildung für den Beitrag alleinerziehender Familien für unsere Gesellschaft und für die Kompetenzen, die sie aus ihrer Lebenssituation beziehen, durch
    - Aufbau einer Informationsdrehscheibe
    - Öffentlichkeitsarbeit
    - Lobbying für die Interessen Alleinerziehender
  • Vermittlung alleinerziehender Familien an Einrichtungen, die sie unterstützen und beraten
  • Vernetzung aller Akteur_innen in Tirol, an die sich alleinerziehende Familien wenden können und die ihnen mit ihren fachlichen Angeboten Hilfestellung bieten (Beratungsstellen, Initiativen, AMS, Sozialpartner_innen, öffentliche Einrichtungen etc.) und Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen, öffentlichen, privaten, kirchlichen und religiösen Partner_innen
  • Veranstaltungen und Bildungsangebote (Informationsveranstaltungen, Seminare, Tagungen u. ä.) und Durchführung von Projekten
  • Unterstützung des Eigenengagements alleinerziehender Familien

Um diese Leistungen sicher zu stellen, ist eine zentrale, professionell besetzte Anlaufstelle und Geschäftsstelle notwendig, die die Interessen alleinerziehender Familien in Tirol wahrnimmt.

Selbstverpflichtung

Wir sind um wirtschaftliches Arbeiten im Sinne von Effektivität, Effizienz und Nachhaltigkeit bemüht.
Wir bieten unsere Dienstleistungen alleinerziehenden Familien so weit wie möglich kostenlos bzw. für sie leistbar an.
  
Innsbruck, 7. März 2012
Erstellt von:
Mag.a Angelika Ritter-Grepl, Obfrau
Mag.a Katharina Renz, Obfraustellvertreterin
Dipl. Theol Alfred Natterer, Kassier
Mag.a Malina Klöppel, Kassier Stellvertreterin
Mag. Klaus Burger, Schriftführer
Bettina Hotter, Schriftführer Stellvertreterin

 

 

nach oben